Große Firmen verfügen über ausreichende finanzielle Mittel, um auf sich und ihre Aktivitäten aufmerksam zu machen. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen, gemeinnützig arbeitenden Einrichtungen und Existenzgründern – sprich Menschen mit vielen Idealen und tollen Ideen – fristet hingegen die Printwerbung ein klägliches Schattendasein.

  Deshalb unterstützen wir kleine und mittlere Einrichtungen mit großen Vorhaben, die nicht auf eine professionelle Werbung verzichten wollen. Wir freuen uns darauf, durch individuelle Beratung, hochwertige Designkonzepte und äußerste Professionalität in der Umsetzung die Kommunikation Ihres Unternehmens effizienter zu gestalten.

 
 
 
 
 
Neuerscheinung: Haifischragout

I. De. Keefer (vom Geburtsnamen abgeleitetes Synonym für Ilsedore Reinsberg) ist Professorin für Dramaturgie der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn-Bartholdy« Leipzig, arbeitete in allen Sparten des Theaters in unterschiedlichen Leitungsfunktionen, war u. a. als Moderatorin und Rezensentin tätig und zuletzt (bis 2010) Chefdramaturgin der Sächsischen Staatsoper Dresden/Semperoper.

Nach Jahrzenten fachpublizistischer und essayistischer Tätigkeit legt sie mit »Haifischragout« ihren ersten Roman vor.
 


Seine Geschichte geht – mal einfühlsam, mal ironisch – den Gründen nach, aus denen heraus Menschen, die in der DDR gelebt und die Wende eingeleitet haben, die Chancen der Demokratie nutzen, um sich gegen ideelle Verluste zu wehren: weil ein Mensch mehr ist als die Summe seiner Ersparnisse und anderer irdischer Besitztümer.

Unser Grafikbüro zeichnete für Layout und Satz verantwortlich. Das Buch ist ab sofort im Buchhandel (ISBN 978-3-939025-31-3) oder über Druckerei & Verlag Hille erhältlich.

 
 
 
 
 
Im Handel erhältlich

Pünktlich zur Abschiedsmatinee des Semperoper-Intendanten Gerd Uecker erschien eine Publikation, die viel mehr ist, als eine Auflistung der siebenjährigen Arbeit vom Leiter dieses renommierten Opernhauses. Die Rede ist von: »Beständig ist nur Wandel« – Über-Regionale Ermunterungen aus der Semperoper.

Auf 411 Seiten werden die Opern- und Ballettpremieren, Uraufführungen, Liederabende, Sonderveranstaltungen etc. sowie ihr Umfeld vom Intendanten selbst, von den an den

 


Produktionen beteiligten Personen, aber auch von Partnern aus der Kultur, Wirtschaft, Wissenschaft, Religion und Gesellschaft reflektiert. Somit bietet die Publikation ein reichhaltiges Angebot zum Nachdenken und Diskutieren.
Unser Grafikbüro hat sich nicht nur um Gestaltung, Layout und Bildkonzeption gekümmert, sondern einen Teil der Gestaltungskosten gesponsert.

ISBN: 978-3-9812287-5-5
 
 
 
 
 
Gott! Welch Dunkel hier!

Zum 25-jährigen Jubiläum der Wiedereröffnung der Semperoper am 13. Februar 2010 erschien die neue »Semperoper Edition, Volume 1«, die nun mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde. Eine vollständige audiovisuelle Rekonstruktion der wechselhaften Geschichte der Semperoper angefangen bei den frühesten Dresdner Aufnahmen nach der »Stunde Null« 1945 bis hin zur Eröffnung des Großen Hauses im Sommer 1948 ermöglicht, Operngeschichte hautnah zu erleben. Unser Grafikbüro hat das Cover dieser Edition gestaltet.

 


»Gott, welch Dunkel hier …« – Die Stunde Null.
Dresdner Opernszenen
in ersten Rundfunkaufnahmen nach 1945
Christel Goltz, Elfride Trötschel, Hans Hopf u.a.
Staatskapelle Dresden, Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig, Großes Rundfunkorchester Dresden
3 CDs + Bonus-DVD + Booklet
Profil Hänssler PH 10007(Naxos)
 
 

NullDrei51 Grafikbüro
Rissweg 68 | Felsenburg
01324 Dresden
T 0176 80340045
info@nulldrei51.de

 

Impressum